Coming Soon Terminal Norderney
d Kontakt
  • Service-Center

    T +49 (0) 4931 987-0
    F +49 (0) 4931 987-1131
    E-Mail: info(at)reederei-frisia.de

    Seebestattungen

    T +49 (0) 4931 987-1771
    F +49 (0) 4931 987-1131
    E-Mail: l.galts(at)reederei-frisia.de

  • Marketing

    T +49 (0) 4931 987-0
    F +49 (0) 4931 987-5-1131
    E-Mail: marketing(at)reederei-frisia.de

    Garagenbetrieb

    T +49 (0) 4931 987-1166
    F +49 (0) 4931 987-1167
    E-Mail: info(at)reederei-frisia.de

  • Spedition

    T +49 (0) 4931 987-1153
    F +49 (0) 4931 987-1145
    E-Mail: l.feldmann(at)reederei-frisia.de

    Lob und Kritik

    T +49 (0) 4931 987-0
    F +49 (0) 4931 987-1145
    E-Mail: lobundkritik(at)reederei-frisia.de

  • Kontaktformular

Chronologie mit aktuellem Stand

1994                        

Städtebaulicher Ideenwettbewerb (z.B. Nutzung Parkplätze als Ortsmitte)

April 2005                

Beschluss des Rates zur Aufstellung B-Plan Nr. 92

November 2006      

Städtebaulicher Vertrag (zw. Stadt Norden und Frisia). Zitat aus der Präambel:   „.. Die Stadt und die AGRNF berücksichtigen bei ihren Planungen die Interessen der Inselversorgung für Norderney und Juist. ..“

bis Juli 2009

Abfertigung Juistverkehr auf der Ostmole (ca. 319.000 Gäste auf ca. 12.000 m2)

August 2009           

Mit Einweihung des Norderneyterminals auf der Ostmole wird der Juistverkehr auf die Westmole verlegt - damit steht nur noch halb so viel Umschlagsfläche zur Verfügung

2010                        

N-Ports und Frisia verlängern langfristig (bis 2029) den Pachtvertrag der Umschlagsflächen für den Juistverkehr auf der Westmole

Dezember 2010       

Beauftragung der Studie „Hafenentwicklungsplanung“ (kurz HEP) durch die Stadt Norden und N-Ports (ohne Beteiligung der Frisia) – ein Ergebnis der Studie ist, dass sowohl die aktuelle Fläche für den Norderneyverkehr zu gering ist, als auch für den Juistverkehr

Januar 2011            

Stellungnahme der Frisia zum Zwischenbericht der Hafenentwicklungsplanung

März 2011                 

Vorstellung der Endversion der Studie zur Hafenentwicklungsplanung ohne Berücksichtigung der Stellungnahme von der Frisia

Dezember 2011       

Stellungnahme der Frisia zur Endversion der Hafenentwicklungsplanung, ebenfalls ohne Berücksichtigung

2012                        

Abfertigung Juistverkehr auf der Westmole (ca. 341.000 Gäste auf ca. 5.600 m2)

Februar 2012           

Antrag N-Ports auf 1. Änderung (Ansiedlung Dong) vom B-Plan Nr. 92 (dadurch weniger Wasserfläche für die AGRNF; weniger Fläche für die Entsorgungsreederei)

März 2012                

Bauvoranfrage „Neues Fährterminal auf der Westmole“ an Stadt Norden

Juni 2012                 

Ablehnung der Bauvoranfrage

August 2012            

Antrag N-Ports auf 2. Änderung (Verlegung Nutzungsgrenze) vom B-Plan Nr. 92

September 2012      

Widerspruchsbescheid gegen Bauvoranfrage

Oktober 2012          

Klage gegen Bauvoranfrage

November 2012       

Vorstellung der von Frisia beauftragten Studie zur Gepäcklogistik aus der HEP-Studie (mit 1,5 Mio. € jährlichen Kosten wirtschaftlich nicht realisierbar)

März 2013               

Fristwahrender Antrag Normenkontrollverfahren durch die Frisia

April 2013                

Vorstellung der Baupläne zum neuen Terminal durch Aushang im jetzigen Juistterminal und durch Veröffentlichung im Internet

Mai 2013            

Der Rat der Stadt Norden lehnt den Antrag von N-Port auf 2. Änderung (Verlegung Nutzungsgrenze) vom B-Plan Nr. 92 ab.

November 2013                

Bauantrag „Neubau eines Fährterminals Westhafen“ an Stadt Norden

Mai 2014                

Genehmigung des Bauantrages „Neubau eines Fährterminals Westhafen“

Juni 2014         

Baubeginn

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region
loading